Innovationsmodell

Everett Rogers hat ein Modell entwickelt, dass die Verbreitung von Innovationen auf dem Markt erklärt und dabei verschiedene Verbrauchertypen unterscheidet, da Innovationen meist erst mit zeitlicher Verzögerung aufgenommen werden.

Die ersten, die eine Innovation übernehmen, sind die risikobereiten Innovators (auf Deutsch Innovatoren) – ihnen folgen die Early Adopters (frühzeitige Anwender). Danach adaptieren zunächst die Early Majority (frühe Mehrheit) und schließlich die Late Majority (späte Mehrheit) die Innovation. Während die Early Majority in ihrer Entscheidung von den Innovatoren beeinflusst wird, ist die Late Majority eher skeptisch und braucht deutlich länger Neues zu akzeptieren. Die letzten, die eine Innovation übernehmen, sind die Laggards (Nachzügler) – sie sind traditionell und Veränderungen gegenüber generell negativ eingestellt.

Verwandte Begriffe: Innovation LabOpen Innovation